Netzwerk Modernisierungspartner

Die Heizung zum Mieten

Contracting-Angebote für moderne Heiztechnik

 

©Klimaschutzagentur Region Hannover

Haben Sie auch einen Oldtimer im Keller? Fast jeder dritte Heizkessel in Deutschland ist älter als 20 Jahre und arbeitet im Vergleich zu modernen Geräten nicht effizient. Auf diese Weise sind der Verbrauch und damit die Energiekosten unnötig hoch. Doch eine neue Heizungsanlage ist eine größere Investition, sodass eine Neuanschaffung oftmals möglichst lange hinausgezögert wird.

 

Eine Alternative kann ein Wärmeliefervertrag bieten, vergleichbar dem Leasing von einer Heizungsanlage, was in der Fachsprache als Contracting bezeichnet wird. Dabei installiert ein Dienstleister – zumeist ein Energieversorgungsunternehmen – ein neues, hocheffizientes Heizungssystem, ganz gleich ob es sich um ein Einfamilienhaus oder eine Wohnanlage mit vielen Parteien handelt. Der Contractor übernimmt dabei sämtliche Kosten für die Anlage, von der Installation über die Wartung bis hin zu eventuellen Reparaturen. Ob Brennwerttherme, Wärmepumpe oder Blockheizkraftwerk: Contracting verspricht aktuelle Heiztechnik und zuverlässige Wärmeversorgung, ohne dass man als Eigentümer oder Eigentümerin auf einen Schlag viel Geld in die Hand nehmen und sich um Details kümmern muss.

 

Wer einen Contractor beauftragt, verpflichtet sich, die Wärme (und manchmal auch Strom) vom Contractor zu beziehen, und zwar für einen festgelegten Zeitraum zwischen zehn und fünfzehn Jahren. Dass der Energiepreis für diese Dienstleistung höher liegt als bei einer eigenen Heizanlage, versteht sich von selbst. Im Gegenzug erhalten die Kunden ein Rundum-Sorglos-Paket zu fixierten monatlichen Kosten ohne Reparatur- und Wartungsaufwand. Die Heizung bleibt dabei generell Eigentum des Contractors. Zum Ende der Vertragslaufzeit kann eine Übernahme des Heizsystems gegen einen Abschlag oder aber eine Demontage vereinbart werden.

Für Heizungscontracting in privaten Haushalten stehen Ihnen unsere Netzwerkpartner gerne zur Verfügung.

Wünschen Sie zudem weitere Informationen zur Heizungstechnik, so kontaktieren Sie gerne unsere Netzwerkpartner aus dem Bereich Gebäudetechnik.